Unternehmerische Sozialverantwortung

State of Art legt größten Wert auf Unternehmerische Sozialverantwortung (CSR). Wir konzentrieren uns darauf, einen positiven Beitrag zur Gesellschaft zu leisten, sowohl in den Niederlanden und Belgien als auch in Ländern, in denen unsere Kleidung hergestellt wird. Wir arbeiten bereits seit mehr als fünfzehn Jahren eng mit unseren Lieferanten und Subunternehmern zusammen. Wir haben mit ihnen Partnerschaften, um einerseits die Qualität und Nachhaltigkeit unserer Kleidung zu garantieren und andererseits, weil wir wissen wie dort die Arbeitsbedingungen sind. Unsere Lieferanten werden deswegen auch regelmäßig besucht, um dies zu überwachen.

Verhaltensregeln

State of Art hat seine eigenen Verhaltensregeln aufgestellt, an die sich unsere Lieferanten halten müssen. Diese Verhaltensregeln umfassen eine Reihe von Punkten, die dazu führen müssen, dass sich unsere Lieferanten sich der Sozialverantwortung, Umweltverantwortung, Gesundheitsfragen und des Qualitätsmanagements bewusst sind. Einige Beispiele dieser Aspekte, die in die Verhaltensregeln aufgenommen wurden:

  • Kein einziger Lieferant wird beim Zwang von Menschen zur Arbeit oder zu Arbeit, bei der die Rede von körperlicher oder geistiger Misshandlung ist, oder bei jeglicher Form von Strafen beteiligt sein (ILO-Kernarbeitsnormen 29 und 105).

  • Lieferanten müssen dafür Sorge tragen, dass das gesetzliche Höchstmaß der Anzahl normaler Arbeitsstunden oder Überstunden gemäß örtlicher Gesetzgebung nicht überschritten wird. Überstunden sind freiwillig und betragen nicht mehr als zwölf Stunden pro Woche.

  • Lieferanten müssen ein sicheres Arbeitsumfeld bieten, frei von Umweltverschmutzung und mit einer positiven, sozialen Atmosphäre für alle betroffenen Parteien.

Die Verhaltensregeln erfordern vollständige Mitarbeit unserer Lieferanten und verleihen uns einen Einblick darin, in welchem Maße sie sich sozialen Fragen, einer umweltfreundlichen Arbeitsweise und dem Qualitätsmanagement widmen. Indem wir unsere Lieferanten mindestens einmal pro Jahr besuchen, können wir die Einhaltung dieser Verhaltensregeln kontrollieren.

Herstellung

Unsere Lieferanten sind in der Türkei, China, Indien, Griechenland, Bulgarien, Mazedonien, Italien, Peru, Bangladesch und Vietnam niedergelassen. Wir arbeiten bereits seit mehr als fünfzehn Jahren eng mit diesen Lieferanten zusammen. Dort werden außerdem mit großer Regelmäßigkeit Audits von unabhängigen Institutionen durchgeführt.

State of Art verwaltet die Auditberichte und Zertifikate von all seinen Lieferanten (zum Beispiel BSCI, WRAP, GOTS, ISO 9001, ISO 14001 etc.).

State of Art arbeitet bereits seit mehr als 20 Jahren u.a. mit Franky und Ricky S.A. in Peru zusammen. Franky und Ricky S.A. hat an dem Social Innovation Projekt von Solidaridad teilgenommen und ist ISO 9001, SA 8000 und BASC zertifiziert.

Gerben

Der Betreiber unserer Gerberei, Donders BV, nutzt drei umweltfreundliche Methoden:

  • Chromgerbung: Die Oxidation des Chroms (von Cr3 zu Cr6) wird verhindert.

  • Pflanzliche Gerbung: Bei der Gerbung werden nur natürliche Stoffe verwendet.

  • Synthetische Gerbung: niedriger Wasserverbrauch und keine Probleme mit Chrom.

REACH

Die Lieferanten und Zulieferanten von State of Art arbeiten gemäß den Anforderungen der aktuellsten Version des Verzeichnisses, in dem die Beschränkungen unterliegenden Substanzen aufgeführt sind (laut REACH-Verordnung der Europäischen Union (Registrierung, Evaluierung, Autorisierung und Beschränkung chemischer Substanzen)). Außerdem müssen die Lieferanten und Zulieferanten von State of Art auch den Empfehlungen für das aktuelle Verzeichnis der den Beschränkungen unterliegenden Substanzen von MODINT (niederländischer Branchenverband für Kleidung und Textil) entsprechen.

Energie

Energieeinsparung und Umweltfreundlichkeit haben bei State of Art höchste Priorität. Rund 90 % unserer State of Art Stores sind vollständig mit LED-Beleuchtung ausgestattet. Zudem ist auch der Hauptsitz in Lichtenvoorde zu 95 % mit LED-Beleuchtung versehen und mit 221 Solarmodulen ausgerüstet.

Logistik und Distribution

Unser logistischer Partner, DHL, ist Exel Supply Chain ISO 14001 zertifiziert, was ein umweltbewusstes Vorgehen des Unternehmens garantiert. Außerdem hat es mit GoGreen, GoHelp und GoTeach drei Themen mit denen es an seiner Verantwortlichkeit auf dem Gebiet der Mitarbeiter, der Gesellschaft und der Umwelt arbeitet. DHL hat die Zielsetzung, im Jahr 2050 die logistischen Emissionen vollständig auf Null gesenkt zu haben.

Naar boven